You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Hochwasserschutz Billhafen, Hamburg

Projektdaten

Standort: Hamburg, Deutschland

Die insgesamt 720 m lange Hochwasserschutzanlage „Billhafen“ wurde mit Hilfe einer winkelförmigen Stützmauerkonstruktion aus Stahlbeton erneuert, um 8 m vorgebaut und knapp 5 m erhöht. Für die Gründung kamen lotrechte Pfähle und bis zu 40 m in den Untergrund reichende Schrägverankerungen zur Anwendung.

Anforderungen

  • Für die sichtbar bleibenden, wasserseitigen Flächen des Bauobjekts sollte eine Sichtbetonqualität in SB 2 hergestellt werden.

Kunde

Aug. Prien GmbH & Co. KG, Hamburg

Kundennutzen

  • Zeit-, kosten- und personalsparende Ausführung durch Einsatz einseitig bedienbarer MX Ankertechnik
  • Herstellen einer garantiert hohen Sichtbetonqualität
  • Exakte Konfektionierung vorab gewährleistete schnelle und unkomplizierte Handhabung auf der Baustelle
  • Gerüst mit leichten T-Rahmen führte zu Wirtschaftlichkeit, da sich Gerüstzusatzteile erübrigten
  • Sicherheit dank kollektiver Absturzsicherheit auf allen Ebenen
Raimer Rathje
Polier

Mit MAXIMO erreichen wir das geforderte Betonbild – bei einfachem Handling.

PERI Lösung

  • Für die 18 Betonierabschnitte mit jeweils 28 m Länge kam die MAXIMO Rahmenschalung zum Einsatz. Zum Betonieren der Sohle diente die untere Lage mit liegend eingesetzten MX 270 x 120 Elementen, die mittels Anschweiß-Ankern an den schrägen Stahlträgern fixiert wurden. Danach konnte mithilfe liegend positionierter 90 cm bzw. 120 cm MAXIMO Elemente ein geordnetes Fugen- und Ankerraster erreicht werden. Für die um 6° geneigte Außenseite kamen herkömmlichen DW 15 Anker zur Anwendung.
  • MAXIMO diente auch für polygonales Schalen ausgerundete Wandabschnitte mithilfe konfektionierter trapezförmiger Ausgleichshölzer

PERI Systeme im Einsatz